Lieblings-Loop’s

Lieblings-Loop’s

Ohne große Worte möchte ich hier meine Lieblings-Loop’s zeigen. Am liebsten kombiniere ich ein großflächiges oder schrilles Muster mit einem schlichten, zweifarbigen Stoff. Evtl. habe ich dabei einen kleinen Pünktchen- und Karo-Tick 😀

Ich wünsche euch viele kreative Kombination und vielleicht auch das eine oder andere Mal ein wenig Mut zum Ausprobieren 😉

Loop5

Loop4

Loop-Schal

Natürlich habe ich mich auch an einen Loop-Schal herangewagt. Die Anleitung schien mir auch nicht wirklich schwierig. Die größte Herausforderung liegt darin, dass man gut aus misst und zuschneidet und anschließend schön gerade den Außen- und Innenstoff vernäht. Sonst besteht die Gefahr, dass der Stoff ungleich breit ist und beim Zusammennähen der offenen Enden Schwierigkeiten und Ungenauigkeiten auftreten.

Für meinen ersten Loop-Schal in diesem Frühjahr habe ich mich wieder einmal für poppige Farben entschieden. Außerdem gefiel mir das kitschige bunte Motiv. Ich musste lange rätseln, um was für Tiere es sich handeln könnte. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass es sich wohl um moderne Küken handeln muss 🙂

Loop1

Der Kükenstoff soll am Loop außen sichtbar sein. Für die Innenseite habe ich einen schlichten Pünktchenstoff gewählt, der sich farblich in den Küken widerspiegelt. Die Kombi gefiel mir ganz gut und auch zum Frühjahr passend. Bei beiden Stoffen handelt es sich um leichten Baumwollstoff. Für den Loop habe ich den Stoff ca. 30 cm breit geschnitten (nach Abzug von Ungenauigkeiten beim Schneiden und der Nahtzugabe war ich noch bei einer Breite von ca. 26 cm…) Mittlerweile klappt’s mit dem Schneiden aber besser 😉 Der Einfachkeit halber habe ich mich in der Länge für die reguläre Stoffbreite von 1,40 m entschieden. Der Loop soll nachher 2 x um den Hals gewickelt werden. Diese Länge hat sich bis heute bei mir bewährt.

Und so trage ich den Loop:

Loop2