Mein Prinz, mein Froschkönig

Ich hatte euch bereits meinen Frosch-Tischläufer und das dazugehörige Kissen hier gezeigt. Das war mir aber noch nicht Frosch genug. Also habe ich mein erstes Stofftier genäht. Die Vorlage befindet sich ebenfalls in der Zeitschrift „Lena’s Patchwork“ Ausgabe 25/2013. Für den Frosch habe ich grünen Fleecestoff verwendet. Der Bauch ist innen unten leicht beschwert, damit der Frosch sitzen kann und anschließend mit Watte aufgefüllt. Ebenso der Kopf. Nur die Arme und Beine nicht nicht mit Watte gefüllt sondern mit Biegeflüsch, oder auch Pfeiffenputzer genannt, ausgestattet.

Für mein erstes Stofftier ist es doch eigentlich ganz süß geworden, oder? Ich bin total happy, dass das so gut geklappt hat 🙂

Froschkoenig

Füllungen

Lange habe ich gesucht, um eine Alternative zur teuren Bastelwatte zu finden. Dabei bin ich auf mehrere Materialien gestoßen:

  • Im Marktkauf habe ich in der Kfz-Abteilung Auto-Polierwatte gefunden. Sie eignet sich besonders, um Figuren auszustopfen, da sich der Härtegrad gut variieren lässt. Preis-Leistung ist 1A.
  • Vergleichbar damit ist Kosmetikwatte. Habe ich aber selbst noch nicht verarbeitet.
  • Für das Futter von meinen Patchwork-Decken, Kulturtaschen, Utensilos etc. verwende ich Polsterwatte. Die hat eine Breite von ca. 1,40 – 1,60 m und lässt sich von der Rolle in jede Länge schneiden. Ich nutze zur Zeit die 1 cm und 2 cm Stärken, das dickere Material allerdings nur für das Futter der Decken.